Geschäftsbedingungen

SPREE MENÜ
Home
Über uns
Personalverpflegung
Seniorenverpflegung
Tagungscatering/Partyservice
Kontakt
Preisbeispiele
soz. Engagement
AGB

Geschäftsbedingungen
Spree Menü GmbH, Böttcherstr. 5, 12555 Berlin

Geschäftbedingungen PDF

1. Allgemeines

Alle Angebote sind freibleibend. Der Leistungsvertrag kommt durch schriftliche Auftragsbestätigung oder tatsächliche Überlassung unserer Leistung zustande. Mündliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Einkaufsbedingen des Bestellers wird hiermit grundsätzlich widersprochen. Sie verpflichten uns nicht, auch wenn im Einzelfall nicht mehr ausdrücklich widersprochen wird. Sollte eine Bestimmung in diesen AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt.

Für sämtliche Lieferungen und Leistungen gelten unsere AGB, die durch eine Auftragsbestätigung anerkannt werden.

Wir liefern in Berlin an jedem Wochentag und auch an Feiertagen.

2. Mietsachen

Auf Wunsch vermieten wir Geschirr, Tischwäsche und sonstige Ausstattung. Für in Verlust geratene Mietgegenstände haftet der Mieter in Höhe des Wiederbeschaffungswertes, für Beschädigungen an den Mietgegenständen haftet er in Höhe der Reparaturkosten, solange diese den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigen. Die Haftung des Mieters beginnt bei Anlieferung und endet nach Abholung der Mietsache. Bei Mietgegenständen haftet der Vermieter nicht für Sach- oder Personenschäden.

Alles Geschirr muss bei der Abholung von Lebensmittelresten grob befreit sein. Die Reinigung des Geschirrs durch uns ist im kalkulierten Mietpreis enthalten.

3. Gewährleistung und Haftung

Leistungen und Mietgegenstände werden wie vertraglich vereinbart ausgeführt oder geliefert. Der Auftragnehmer haftet im rahmen der vertraglich vereinbarten Zusicherung für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten. Die Deckung ist auf die Betriebshaftpflicht des Auftragnehmers gerichtet.

Für entstandene Verzögerungen bei der Anlieferung durch höhere Gewalt (Unfall, Straßensperre, größere Staus, Witterungseinflüsse, Streik, etc.) übernehmen wir keine Haftung. Sollte der Lieferort erschwert zu erreichen sein (kein Aufzug, Baustelle, etc.) und dies ist bei Vertragsabschluss nicht bekannt, berechnen wir nachträglich den Mehraufwand.

Da wir in der Regel mit frischen Produkten arbeiten, kann es gelegentlich zu kleineren saisonbedingten Abänderungen kommen.

4. Zahlungsbedingungen:

Unsere Preisangebote enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei vereinbarter Barzahlung ist unser Lieferpersonal zum Inkasso berechtigt. Bei einem Bestellwert über ? 500,00 ist eine Anzahlung von 50 % erwünscht. Rechnungen sind innerhalb 10 Tagen, ohne Abzug, fällig.

Bei Stornierung eines verbindlich erteilten Auftrages innerhalb von 48 Stunden vor dem Liefertermin werden 50 % und bei Stornierung innerhalb 24 Stunden vor dem Liefertermin 75 % des im bestätigten Angebot veranschlagten Rechnungsbetrages fällig.

5. Sonstiges:

Gerichtsstand ist Berlin



letzte Änderung am 23. Januar 2015